Das besondere Konzert für Parforcehörner und Orgel lockte viele Zuhörer in die Klosterkirche.
Unter der Leitung von Jürgen Schicker musizierten die Bläser der Jägergesellschaft Hubertus Nürnberg im Altarraum zusammen und im Wechsel mit Thomas Köhler an der Orgel. Hubertusfanfaren und Jagdmusiken bildeten den Schwerpunkte des Abend. Aber auch viele klassische Stücke in tänzerischer Form und Händels Wassermusik standen auf dem Programm.
Jagdliche Lyrik lud zur Besinnung ein und mit 2 Märschen rückte Köhler die Orgel solistisch in den Vordergrund. Freudiger Beifall belohnte die Musiker am Ende des Abends. Das nächste Konzert findet am 20. November um 17 Uhr statt. red