Weilersbach — Bei der diesjährigen Jugendolympiade der Jugendfeuerwehren des Landkreises Forchheim nahmen 48 Gruppen aus dem gesamten Landkreis teil. Ausgerichtet wurde die Olympiade von der Feuerwehr Weilersbach, welche ihr 150-jähriges Bestehen feierte.
An insgesamt elf Stationen mussten die Nachwuchsfeuerwehrleute bei Temperaturen über 30° C ihr Wissen und Können unter Beweis stellen.
Zu den Aufgaben gehörte das Anfertigen verschiedener Knoten und das Zielspritzen mit der Kübelspritze. Am Ende waren die Gruppen Langensendelbach 1, Eggolsheim 1, Langensendelbach 4 und Kauernhofen 1 ganz vorne. Sie hatten die wenigsten Fehlerpunkte und dürfen somit im Oktober den Landkreis Forchheim beim Bezirksjugendleistungsmarsch vertreten.
Als beste Gruppe der teilnehmenden Stadtfeuerwehren wird die Gruppe Kersbach 2 im Herbst die Fahnen für die Ausrichterfeuerwehr hochhalten. Der Pokal für die beste Gruppe bei der Jokerübung ging an Kauernhofen 2. red