Dass ein genauerer Blick auf unsere "Arbeitswege" spannend, vielfältig und lohnend ist, zeigt die gleichnamige Ausstellung, die die evang.-luth. Kirchengemeinde Hallstadt vom 1. bis 13. Mai in die Johanneskirche holt. In der Fotoausstellung sind Menschen an ihren unterschiedlichen Arbeitsplätzen zu sehen. Die Bilder zeigen die spirituelle Dimension der Arbeit, in der die Menschen mit Gott und der Welt und mit sich selbst eins sein können. Dabei üben sie gleichzeitig Kritik an entwürdigenden und unmenschlichen Arbeitsverhältnissen. Die Ausstellung ist täglich zu sehen von 9 bis 20 Uhr. Eröffnet wird die Schau am 1. Mai mit einem Gottesdienst um 10 Uhr. red