Münnerstadt — Das wird teuer: Wegen einer Unfallflucht mit Alkohol im Blut kommen auf eine 46-jährige Frau zwei Anzeigen zu. Sie hatte am frühen Mittwochabend an dem Wagen eines 18-Jährigen in Münnerstadt den linken Außenspiegel angefahren und sich danach aus dem Staub gemacht. Ihr Pech: Der junge Mann saß in seinem Auto und konnte sich das Kennzeichen des flüchtigen Wagens merken.
Zudem wurde der Vorfall von einer unbeteiligten Zeugin bemerkt, die sich ebenfalls das Kennzeichen notierte. Eine Fahndung nach dem Unfallfahrzeug verlief zunächst ergebnislos. Nach circa zwei Stunden wurde der Wagen dann doch von einer Polizeistreife gefunden. Ein entsprechender Schaden am rechten Außenspiegel war vorhanden.
Bei der Unfallverursacherin wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest vor Ort ergab 1,76 Promille. Deshalb wurde die Frau zur Blutentnahme auf die Dienststelle gebracht. Auf die Frau kommt neben der Anzeige wegen Unfallflucht auch noch eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkoholkonsum hinzu. Zudem wurde ihr Führerschein sichergestellt. pol/red