Kreis Forchheim — Zum 15. Mal findet im Schuljahr 2014/15 die Ausbildungsmesse im Landkreis Forchheim statt. Diese erfolgreiche Plattform bietet jungen Menschen, Eltern und Lehrern wieder umfassende Informationen und Kontakte rund um die Berufswahl.
Dazu öffnet am Samstag, 7. März 2015, von 10 bis 14 Uhr das Berufliche Schulzentrum Forchheim in der Fritz-Hoffmann-Straße 3 wieder seine Pforten. Das schreibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung.

Einzelhandel im Fokus

Über 80 Unternehmen, Innungen und Institutionen aus der Region werden Berufe von A wie Altenpfleger/in und Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizung, Klima bis Z wie Zahnmedizinische Fachangestellte vorstellen.
In persönlichen Gesprächen am Messestand sowie mit Vorträgen und Aktionen helfen sie auf dem Weg durch den Ausbildungsdschungel. Unter dem aktuellen Motto "Zukunft Handel(n)" werden dieses Mal die Berufe des Einzelhandels besonders vorgestellt. Dazu finden auf der Bühne in der Aula verschiedene Aktionen statt. An den Ständen rund um die Aktionsfläche können sich die Schülerinnen und Schüler näher über die vielfältigen Berufe des Handels informieren.

Etwa 40 Stände

In den weiteren Räumen des Beruflichen Schulzentrums werden vorwiegend die Industriebetriebe und die Betriebe der Ernährungswirtschaft inklusive Gastronomie ihren Platz finden. Wie bereits im Vorjahr wird auch bei der Ausbildungsmesse 2015 die Dreifach-Turnhalle des beruflichen Schulzentrums als Messehalle zur Verfügung stehen.
Die ungefähr 40 Stände in der Messehalle sind überwiegend für Betriebe und Institutionen des Handwerks und der Dienstleistungen vorgesehen. Ein begleitendes Vortragsprogramm rundet das Angebot der Forchheimer Ausbildungsmesse ab. Als Veranstalter der Ausbildungsmesse treten an diesem Tag der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft, der Landkreis sowie das Berufliche Schulzentrum Forchheim auf. red