Coburg — Der Vorsitzende des Bayerischen Landkreistages, der Deggendorfer Landrat Christian Bernreiter (CSU), wendet sich an die Bundeskanzlerin Angela Merkel und bittet dringend, zu einem Besuch nach Bayern in eine Grenzregion zu kommen. Vor Ort soll der Kanzlerin die dramatische Situation bei der Bewältigung des Ansturms der Asylbewerber vor Augen geführt werden, wie das Landratsamt Coburg mitteilt.
Der Coburger Landrat Michael Busch (SPD) unterstützt diese Initiative ausdrücklich. "Auch unsere Mitarbeiter im Sozialamt, im Amt für Sicherheit und Ordnung, im Gesundheitsamt und im Jugendamt, in der Ausländerbehörde, im Bauamt sowie meine Juristinnen und die Zentralverwaltung arbeiten seit Monaten über dem Limit. Ohne die ehrenamtliche Mitarbeit und die Zuarbeit der Städte und Gemeinden, allen voran der Stadt Neustadt, wäre das alles gar nicht mehr zu stemmen!" Doch die Kommunen brauchen die Hilfe des Bundes, betont Busch. red