Erlangen — Die Studierenden an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und der Technischen Hochschule Nürnberg (TH) haben sich für das Semesterticket entschieden.
Wie das Aktionsbündnis Semesterticket am Donnerstag laut einer Pressemitteilung aus der Stadtverwaltung bekannt gab, haben sich in den vergangenen beiden Wochen 31 218 Studenten an der Online-Abstimmung
beteiligt. An der FAU stimmten 50,7 Prozent für das Angebot, an der TH 58,2 Prozent.
Das von den Studierenden angenommene Angebot sieht vor, dass jeder 65 Euro pro Semester für ein sogenanntes Sockelticket zahlt. Dafür kann das Angebot des VGN im gesamten Verbundraum (Tarifstufe 10+) am Wochenende und an Feiertagen rund um die Uhr sowie an Werktagen von 19 Uhr bis 6 Uhr genutzt werden. Das Ticket ist für volle sechs Monate gültig, also auch in der vorlesungsfreien
Zeit.
Im nächsten Schritt müssen nun noch die Stadträte in Nürnberg, Erlangen und Fürth sowie die beteiligten Kreistage dem Modell zustimmen. red