"Wenn wir nur den Busverkehr und den Lärm haben, dann brauchen wir das nicht." Das war die einhellige Meinung im Bauausschuss Eltmann zum Antrag der River Dock GmbH zur Nutzung der Militärzufahrt am Main (in der Au) durch Reisebusse.
Diese Busse sollen Passagiere von Flusskreuzfahrtschiffen abholen und nach Bamberg fahren. Die gleiche Firma möchte am früheren militärischen Ersatz-Übergang über den Main eine Anlegestelle errichten.
Der Flusskreuzfahrt-Tourismus boomt, der Bamberger Hafen ist schon lang an der Kapazitätsgrenze, Schiffe legen in Haßfurt und Zeil an, und die Passagiere begeben sich auf Landausflug. In Haßfurt und Zeil gelang es, dass mittlerweile auch Ziele im Landkreis Haßberge angeboten werden, doch der überwiegende Teil der Passagiere fährt nach Bamberg.
Auch jetzt schon legen Kreuzfahrer ohne Genehmigung in Eltmann an, denn eine offizielle Anlegestelle gibt es nicht. Und auch die Busse dürften nicht zum Ufer fahren, denn die "Panzerstraße" von der B 26 aus ist für den allgemeinen Verkehr gesperrt.
Zu Zeiten des Kalten Krieges wurde diese Ersatz-Übergangsstelle eingerichtet. Hier sollte für den Fall der Sprengung der Straßenbrücke eine Pontonbrücke errichtet werden. Mittlerweile lagert hier die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung Material für den Mainausbau, und die Zufahrt ist in die Zuständigkeit der Stadt Eltmann gewandert. Um wildem Campen dort entgegenzuwirken, wurde sie für den Verkehr gesperrt.
Nun möchte die River Dock GmbH hier eine Anlegestelle errichten. Das muss sie mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt verhandeln, doch die Stadt Eltmann müsste die Nutzung der Straße zulassen. Das soll reiflich überlegt werden, erklärte Bürgermeister Michael Ziegler.
Er wies auf eine Konferenz zum Thema Flusskreuzfahrt-Tourismus in der kommenden Woche in Bamberg hin und kündigte an, dass er sich mit den Kommunen im Umkreis zu dem Thema abstimmen wolle.
Wenn solche Schiffe in Eltmann anlegen, bedeute das nicht nur Busverkehr, sondern die Aggregate an Bord bringen Anliegern auch Lärmbelästigung. Das habe sich gezeigt, als Schiffe wegen Schäden oder Sperrungen auf dem Main vorübergehend in Eltmann festmachen mussten.
Der Bauausschuss und der Stadtrat werden sich mit dem Thema zu gegebener Zeit nochmals befassen. sw