Auch die Kreismeisterschaften im Schwimmen der Schulen für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 wurden im Küpser Hallenbad ausgetragen. Am so genannten B-Programm des Wettkampfes "Jugend trainiert für Olympia" nahmen zehn Mannschaften der beiden Kronacher Realschulen und der Mittelschule Küps teil.
In der 5. und 6. Jahrgangsstufe waren beim Brustschwimmen (25 Meter) bei den Jungen Lucas Ströhlein von der Realschule I (23,9 Sekunden) und Rebekka Welscher von der Mittelschule Küps (22,8) die Schnellsten.


Mit 60 Bahnen erfolgreich

Bei den Jungen lag nach dem Brustschwimmen die RS I Kronach vorne, die auch die Freistilstaffel für sich entscheiden konnte, dicht gefolgt von der MS Küps. In der Beinschlagstaffel konnte jedoch die Siegmund-Loewe-Schule mit großem Vorsprung gewinnen, so dass das Ausdauerschwimmen spannend wurde. Mit 60 Bahnen war die Maximilian-von-Welsch Realschule erfolgreich.
Für das Siegerteam gingen Lucas Ströhlein, Elias Koch, Paul Wiesmann, Philipp Kisch und Caner Kücüfidanci an den Start. Platz 2 ging an die Siegmund-Loewe-Schule mit Felix Öhrlein, Johannes Daum, Andreas Hable, Daniel Köstner, Manuel Knecht und Nicolai Wunder, die es im Ausdauerschwimmen auf 50 Bahnen brachten. Mit guten Leistungen belegte die Mittelschule Küps (Jonas Renner, Lukas Klose, Lukas Häfner, David Hart, Saif Hajjer und Tobias Buckreus Platz 3.
Bei den gleichaltrigen Mädchen lag nach den Einzelstarts im Brustschwimmen die RS I vorne. Das Freistilschwimmen gewann jedoch die RS II und übernahm damit die Führung. Die Beinschlagstaffel konnt wieder die RS I für sich entscheiden, gefolgt von der Mittelschule Küps. Ausdauer in den acht Minuten bewiesen alle Mädchen (RS II - 60 Bahnen, RS I - 58, MS Küps - 55 Bahnen).
Sieger wurde die von-Welsch-Realschule mit Gina Stenz, Mona Greser, Emma Franz, Esther Lipfert, Chiara-Marie Lukas und Nina Lindner. Platz 2 ging an die RS II Kronach mit Hanna Kotschenreuther, Lena Löffler, Saskia Weidner, Anna Stalph, Leonie Hoderlein und Hanna Vogel. Platz 3 belegte die MS Küps mit Jocelyne Bohlender, Alina Gäßlein, Rebekka Welscher, Maya Mortzfeld, Celine Heinlein und Jule Zöllner.
In den Jahrgangsstufen 7 bis 9 sind die sehr guten Einzelleistungen über 50 Meter Rücken von Benedikt Hirschke (RS I) mit 40,6 Sekunden und Lena Müller (RS I) mit 44,3 Sekunden hervorzuheben. Benedikt Böhm (RS II) schwamm mit 41,3 Sekunden die beste Zeit der Jungen über 50 Meter Brust. Bei den Mädchen erreichten Sandra Neder (RS II) 46,7 Sekunden und Lena Hofmann (RS I) 46,8 Sekunden über die gleiche Strecke.
Nach den Einzelstarts im Rückenschwimmen lag die RS II bei den Jungen noch vorne. Im Brustschwimmen setzte sich die RS I an die Spitze. Auch in den beiden Staffelwettbewerben waren sie nicht zu schlagen und zeigten gute Leistungen. Für die Maximilian-von-Welsch Realschule belegten Benedikt Hirschke, Robin Neubauer, Maximilian Greser, Daniel Reinhardt und Felix Kopp Platz 1. Es folgten mit ansprechenden Leistungen Yannik Kuhnlein, Lukas Kübrich, Benedikt Böhm, Bastian Zapf und Sebastian Flesch (Siegmund-Loewe-Schule).


Staffeln entscheiden

Bei den Mädchen führte nach den Rückenstarts die RS I sehr knapp. Nach den Einzelstarts im Brustschwimmen lag die RS II vorne, so dass es mit Spannung an die Staffelwettbewerbe ging. Diese gingen jedoch deutlich an die RS I. Als Kreissieger konnten sich Lena Müller, Maria Frech, Lena Hofmann, Nele Kreutzer und Alina Ehrsam feiern lassen. Die RS II erreichte mit Sofia Förtsch, Lea Kotschenreuther, Sandra Neder und Vanessa Karabuto Platz 2.
Die Siegerehrung führten der Geschäftsführer des Arbeitskreises Schulsport, Marco Friedrich, Rektorin Silvia Krüger und Kreisschulobfrau Ina Esser durch. ie