Einberg — Der Kalender der BRK-Bereitschaft Rödental-Einberg war 2014 prall gefüllt mit insgesamt 946 Diensten und 14 650 Stunden. Bei der Hauptversammlung berichtete Vorsitzender André Klink von sieben Einsätzen der Schnelleinsatzgruppe (SEG), unter anderem rückte sie zu einer Massenerkrankung in einem Schullandheim nach Kronach aus. Die Kinder litten unter Brechdurchfall und mussten in verschiedene Krankenhäuser von Kronach bis Berlin untergebracht werden.
Flüchtlingsfamilien aus Syrien und der Ukraine konnte durch die Kleiderkammer des BRK mit Winterkleidung geholfen werden. Außerdem verteilte die Bereitschaft 19 Päckchen mit Schulartikeln, Süßigkeiten und Spielsachen an die Flüchtlingskinder. Die Mittelbeschaffung wird hauptsächlich aus der Haus- und Altkleidersammlungen bestritten, so wurden im Jahr 2014 insgesamt 60,5 Tonnen Altkleider geleert.
Im Jahr 2014 kamen 1648 Bürger zum Blutspenden, darunter waren 76 Erstspender, eine Steigerung von 28 Spendern, sagte Klink. Gabi Arnold