Am Donnerstag, 22. September, kommt um 19 Uhr das Stück "Eulenspiegels Enkel - Ich bin wirklich nur der größte Fan der menschlichen Natur" im Brückentheater zur Aufführung.
Zum Inhalt: Ein moderner Eulenspiegel zieht durch die Lande und spielt Streiche. Und die haben es in sich, denn der Narr mit Namen Erasmus hat ein seltsames Leiden.
Nachdem Erasmus in seiner Kindheit jahrelang mit Gedichten gefüttert wurde, kann er nur noch in Versen sprechen. Da alle Welt glaubt, er verulke sie mit seiner lyrischen Sprache, macht er aus der Not eine Tugend.
Genau wie sein berühmtes Vorbild hält er der Gesellschaft einen Spiegel vor. Dabei macht er vor nichts halt, denn die Gegenwart bietet Eulenspiegels Enkel reichlich Anlass für grandiose Streiche.


Spiel und Regie

Der Theatersommer garantiert höchsten Reimspaß mit einer wunderbaren Geschichte. Markus Veith spielt und zeichnet auch für die Regie verantwortlich.
Karten sind im Kur- und Tourismus-Service, in der Schön-Klinik und im Best Western Plus Kurhotel zum Preis von 14 Euro sowie an der Abendkasse für 16 Euro erhältlich. Die Abendkasse ist ab 18.30 Uhr besetzt. Für Getränke und Snacks in der Pause ist gesorgt. red