Die Weihnachtsfeier des Marienvereins Mönchröden war eine Gelegenheit, all denen Dank zu sagen, die sich das ganze Jahr über in die Organisation einbrachten. Allen voran war es Bürgermeister Marco Steiner, der den engagierten Helfern seinen Respekt zollte. Vor allem hob er die Besuchsdienste hervor, die nach seinen Worten sehr gut bei den Mitgliedern ankommen. "Wir brauchen eure Energie auch im kommenden Jahr", unterstrich das Stadtoberhaupt. Lilia Agapkin vom BRK-Kreisverband hob hervor, dass der Marienverein dafür Sorge trage, dass Senioren am Leben teilnehmen könnten und nicht ausgegrenzt würden. Die familiären Strukturen wie früher seien nicht mehr vorhanden und Vereinsamung drohe.
Für den Marienverein und deren Vorsitzende Sylvia Lieb bildete die Feier den würdigen Rahmen, langjährige Mitglieder zu ehren. Seit zehn Jahren halten Andrea Eckardt, Hans-Joachim Lieb, Sylvia Lieb, Elfriede Lotter, Günter Schelhammer und Simone Schwall dem Verein die Treue. Auf 35 Mitgliedsjahre kann Ina Stang zurückblicken, Liselotte Rother zählt sich 45 Jahre zum Marienverein. Auf ein halbes Jahrhundert Treue kann Monika Tischer stolz sein.
Vor 55 Jahren sind Rosemarie Heinze, Anneliese Kaiser, Waltraud Sauerteig und Hannelore Steinert der Gemeinschaft beigetreten. Im Jahr 1951, vor 65 Jahren, bekannte sich Anni Schneider zum Marienverein und ist ihm bis heute treu geblieben. Martin Rebhan