Kreis Kronach — In einzelnen Tischtennis-Kreisligen fanden diesmal nur ein eingeschränktes Programm statt.

Herren

1. Kreisliga: Mit einem Sieg gegen den SV Rothenkirchen hätte der SV Fischbach das Rennen um den Meistertitel wieder spannend gemacht. Doch daraus wurde nichts, denn der SV, der ohne Bernd Heim antreten musste, stand frühzeitig mit dem Rücken zur Wand (2:7). Die Hausherren gewannen zwar vier der fünf folgenden Paarungen, doch zu mehr reichte es nicht. So kam Rothenkirchen zu einem 9:6-Erfolg und bleibt auf Meisterkurs.
Zweiter ist nun der SV Hummendorf, der sich in Reichenbach mit 9:3 durchsetzte. Auf Platz 4 verbesserte sich Aufsteiger TSV Teuschnitz II, der zunächst beim TSV Stockheim II mit 9:1 auftrumpfte und einen Tag später gegen den Ersatz geschwächten SV Nurn die erste Geige spielte (9:4). Zweimal im Einsatz waren auch die Nurner, die vom SV Friesen einen Zähler mit nach Hause nahmen, als sie nach einer 6:4-Führung mit dem 8:8 zufrieden sein mussten.
2. Kreisliga: Beim Kampf um die vorderen Plätze kam die SG Neuses gegen den geschwächten TSV Ebersdorf zu einem 9:4 und übernahm erstmals die Tabellenführung. Mit dem 9:4-Heimsieg gegen Haig verschaffte sich der FC Pressig etwas Luft nach hinten, während Haig auf den letzten Rang zurückfiel und eine schwere Saison vor sich haben dürfte. Nicht besonders gut ist es derzeit auch um den Vorletzten ASV Kleintettau bestellt (5:9 gegen TSV Steinberg). Keinen Sieger gab es im Verfolgerduell zwischen dem TTC Alexanderhütte II und dem DJK-SV Neufang II (8:8).
3. Kreisliga Ost: Auf verlorenem Post beim SV Fischbach II stand die mit nur fünf Mann angetretene SG Neuses II (9:1). Beim einzigen Punkt für Neuses behielt Fredy Gäßlein gegen Markus Zinner dreimal hauchdünn mit 18:16, 13:11 und 11:9 die Oberhand.
3. Kreisliga West: Mit dem 9:4 gegen Windheim III hat der TTC Brauersdorf seinen dritten Platz gefestigt und darf sogar auf den zweiten Rang spekulieren.
4. Kreisliga Ost: Obwohl der TTC Au IV ebenso wie die TS Kronach IV erst zwei Minuspunkte auf dem Konto hatte, traten die "Traber" zu diesem Spitzenspiel nur mit fünf Akteuren an und bekamen die Quittung (2:9).
4. Kreisliga (Vierer): Auf den ersten Saisonsieg müssen weiterhin Ebersdorf II (1:8 gegen Alexanderhütte III) und Windheim V (0:8 bei Stockheim III) warten. Auswärts setzte sich der TSV Windheim durch (8:3 bei Hummendorf III).

Damen

1. Kreisliga: Einen schwarzen Tag erwischte Haßlach II gegen Neuses III (0:8). Obwohl Spitzenreiter Windheim II zu einem klaren 8:1 gegen den TSV Ludwigsstadt kam, gab es einige spannende Auseinandersetzungen. Hierzu gehörte unter anderem das Aufeinandertreffen zwischen Claudia Ruß und Christel Michl (12:10, 4:11, 8:11, 12:10, 13:11). In ihrem zweiten Einzel führte Michl sogar 2:0, ehe sie doch noch scheiterte.
2. Kreisliga: Nicht nur der Endstand zwischen Marienroth III und Neufang (0:8) zeugt von der Überlegenheit des DJK-Quartetts, sondern auch das Satzverhältnis von 24:2. hf