Coburg — Der Coburger Hundeclub führte eine Begleithundeprüfung mit Verhaltenstest durch. Die beste Prüfung legte Margit Resch mit Sina ab.
Der praktischen Begleithundeprüfung stellten sich sieben Hundeführer mit ihren Tieren. Dabei nahm BLV-Leistungsrichter Wolfgang Pippart den Gehorsam der Vierbeiner genau unter die Lupe: Wie verhalten sie sich in der Öffentlichkeit beim Zusammentreffen mit Fußgängern, anderen Hunden und Radfahrern? Die Tiere müssen ihre Unbefangenheit gegenüber anderen Hunden und Menschen unter Beweis stellen.
In unserer heutigen Zeit sei es immer wichtiger, dass Hunde lernen, sich richtig zu benehmen, sagte Zweiter Vorsitzender Christian Kolhaupt.
Doch genauso von Bedeutung sei es für den Hundeführer, das Verhalten seines Vierbeiners richtig einzuschätzen und Gefahren bereits im Vorfeld zu vermeiden.
Die Begleithundeprüfung ist ein erster Schritt und für viele Hundeführer der Einstieg zum Hundesport. Sie ist Grundlage für die Teilnahme an weiteren Prüfungen und Wettbewerben im Hundesport und wird regelmäßig vom Coburger Hundeclub durchgeführt.
Stolz konnten Christian Kolhaupt und die Trainerin Anette Fischer allen Teilnehmern am Ende der anspruchsvollen Durchgänge zur bestandenen Prüfung gratulieren.


Sie haben bestanden

Die beste Prüfung zeigte Margit Resch mit ihrer Sina vom Coburger Hundeclub. Aber auch alle anderen Teilnehmer strahlten mit ihren Hunden um die Wette: Martina Hornung mit Cliff (Coburg-Lautergrund), Cornelia Kramer mit Freddy, Christel Morton mit Juschik, Hedwig-Martha Emmerich mit Skye, Matthias Bonczek mit B.A. und Margit Resch mit Peppy (alle Coburger Hundeclub). red