Haßfurt — Unter dem Motto "Tanz der Linien" waren 25 Kinder zwischen sechs und 14 Jahren aus dem ganzen Landkreis und darüber hinaus (Lichtenfels) mit Künstler- und Kunsttherapeut Andreas Neunhoeffer aus Fürth eine Woche lang zugange. Der Dozent lehrte im Mehrgenerationenhaus am Haßfurter Marktplatz Mal- und Zeichentechniken, Perspektiven, Plastiken, kitzelte das kreative Talent aus den Kindern und förderte deren Selbstbewusstsein. Die Woche endete mit der Abschlussvernissage im Café Bistro "Offener Treff", wie das Mehrgenerationenhaus berichtet. Die Eltern, Großeltern und Geschwister schauten sich dabei die Werke genauer an. Und der Künstler ließ anhand der ausgestellten Bilder mit den Kindern die Woche Revue passieren.


Bildung im Blick

Die Kunstwoche versteht sich als Bildungsangebot für Kinder, ganz im Sinne der Bildungsregion Haßberge, und ermöglicht die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf für berufstätige Eltern.
Sina Diem und Alexander Raulff, zwei Praktikanten zur Erzieherausbildung, engagierten sich freiwillig und unterstützten Kinder und Künstler. Die Bundesfreiwilligen des Mehrgenerationenhauses, Tamara Sotnikov und Eva-Maria Mühlfeld, sorgten die Woche über für gesunde und vegetarische Verpflegung.
Auch im nächsten Jahr plant die Einrichtung unter der Trägerschaft des Roten Kreuzes im Landkreis Haßberge wieder eine solche Kunstwoche (Anmeldung und Informationen im Mehrgenerationenhaus unter Rufnummer 09521/9528250). red