Viele Sorgen treiben die Menschen um. Auf Initiative der Coburger Partei Die Grünen haben sich Coburger am Donnerstagabend zu einer Mahnwache für Frieden und Menschenrechte vor dem Spitaltor versammelt. Kerzen brannten, es gab anregende Musik durch einen Chor und kleine Redesequenzen zum Thema. Ein wenig Hoffnung und Besinnlichkeit, aber auch Nachdenklichkeit und Bewusstsein für das Leid und den Krieg in der Welt zu schaffen, war das Ziel dieser Mahnwache. Der Chor "Cantemus" von St. Augustin gestaltete die Zusammenkunft am Spitaltor mit seinen Liedern. Foto: Wolfgang Desombre