Forchheim — Die Mädchenarbeit des Kreisjugendrings Forchheim (KJR) bietet in diesen Sommerferien eine etwas andere Freizeit an. In der Zeit von Montag, 25., bis Freitag, 29. August, können sich interessierte Mädchen und junge Frauen aus dem Landkreis Forchheim im Alter von 14 bis 17 Jahren auf den Weg machen.
"Denn wie der Weg vom Mädchen zur Frau ist auch der Fernweg - hier der Jakobsweg - ein ganz klar vorgegebener Weg, bei dem Anfang und Endpunkt jeweils gesteckt sind", heißt es in einer Pressemitteilung. Doch dazwischen passiere das Abenteuerliche und Unvorhersehbare, was es für jede junge Frau zu ihrem ganz persönlichen Weg macht. Los geht die Reise mit der Bahn von Forchheim nach Lichtenfels. Von dort beginnt die erste Tagesetappe. Die geplanten Übernachtungen am Wegesrand sind vielfältig: vom Naturfreundehaus am Wald bis zum Zeltplatz am See. Auch ein Hostel in der Stadt ist dabei.

Beschränkung macht frei

Die Erfahrungen, die dort gemacht werden, unterscheiden sich von einem gewöhnlichen Urlaub. "Es geht um die Beschränkung auf die Natur, das Gehen, die Gruppe und sich selbst", schreibt das KJR. Näheres gibt es beim KJR unter Tel. 09191/7388-22. red