War früher alles besser? Oder war es nur anders? Oder sogar besser? Dieser und vielen weiteren philosophischen Fragen geht der Schweizer Comedian in seinem neuen Bühnenprogramm "Made in Hellwitzia" auf den Grund. Schonungslos inkorrekt und mitreißend unterhaltsam, entblättert Marco Rima seine eigene Seele und die, der Schweizer gleich dazu. Warum grenzt sich der Eidgenosse gerne ab und warum empfindet er diese Haltung als extrem befreiend? Provokant und amüsant, aber immer im Rahmen des "hellwitzischen Humor-Kontingents", nimmt Marco Rima seine Zuschauer mit auf eine Reise zu den Anfängen der "Eisgenossenschaft " und seiner eigenen Kindheit. - Oder, was auch immer zuerst kam! Marco Rima, "Made in Hellwitzia" macht auch im Hegelsaal der Konzerthalle Station. Am Samstag, 10. Oktober. Karten an allen Vorverkaufsstellen.