Bühl in Baden-Württemberg war Austragungsort der süddeutschen Meisterschaft im Ju-Jutsu. Sieben Sportler des TSV Staffelstein waren für das Turnier qualifiziert. Michelle Vetter und Lukas Lorber konnten ihre Leistungen im Vergleich zur bayerischen Meisterschaft deutlich steigern. Einige der Begegnungen waren sehr knapp, doch den Kampf um den dritten Platz der U18 Duo mixed entschieden die Staffelsteiner deutlich für sich und holten Bronze.
Lukas Lorber startete zusätzlich mit Partner Julian Justice im U18 Duo men. Bei den beiden Kämpfern war ein starker Leistungsanstieg zu erkennen. Durch ihre dynamischen und sauberen Techniken gewannen sie alle Vorrundenkämpfe und trafen im Finale auf die Paarung Sturm/Sickinger aus Philippsburg. Beide Teams boten eine gute Vorstellung. Durch Punktegleichstand nach den vier Parts ging der Kampf in die Verlängerung. Hier hatten die Staffelsteiner die Nase vorn und wurden süddeutsche Meister. Weiterhin erhielten sie den Technikerpreis für die beste Leistung des Tages im Duo.


Guter Start ins Turnier

Das Bundeskader-Duo Florian Sonntag und Dominik Vetter konnte sich aus beruflichen Gründen nicht optimal auf das Turnier vorbereiten. Dennoch kamen die beiden gut durch die Vorrunde und trafen im Finale auf die Bundeskader-Kollegen Merlin und Moritz Nicolai aus Esting. Hier konnten sie sich an diesem Tag nicht durchsetzen, freuten sich aber über sie Silbermedaille in der Klasse U21 men. Im Fighting in der U18 startete Philipp Gräb in der Klasse bis 81 kg. Diese Gewichtsklasse war schwach besetzt, sodass er nur zwei Kämpfe hatte. In der Begegnung mit Niklas Öhrlein fand er zunächst kein Konzept. Seine Aufholjagd konnte die Niederlage nicht mehr abwenden. Gegen den Hilpoltsteiner Leon Liedtke zeigte Gräb schöne Techniken und entschied den Kampf für sich. Damit wurde er Vizemeister. Carolin Peter zeigte in der U21 bis 62 kg eine perfekte Vorstellung. Sie punktete eindrucksvoll durch Selbstfallwurf, Ausheber sowie Halbkreistechniken und entschied alle Begegnungen für sich. Damit wurde sie süddeutsche Meisterin.
Zusätzlich zu den Kämpfern wurde der TSVnoch durch den Landestrainer Duo, Mike Blatt, die Jugend-Landestrainerin Carina Neupert und die Kampfrichter Jessica Fleischer und Andreas Hoffmann vertreten. Alle TSV-Athleten qualifizierten sich für die deutsche Meisterschaft in Nördlingen vom 11. bis 12. Juni. red