In der Fußball-Kreisklase 2 Lichtenfels besiegte sich Schlusslicht Redwitz durch ein Eigentor selbst. Die SpVgg Obersdorf machte damit einen Sprung auf Rang 11, während die Redwitzer mit lediglich drei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz bleiben.


Kreisklasse 2 Lichtenfels

FC Redwitz -
SpVgg Obersdorf 0:1
Die Obersdorfer landeten im Nachholspiel einen für den Klassenerhalt wichtigen Auswärtserfolg beim Schlusslicht FC Redwitz. Die Partie vor 70 Zuschauern bei schwierigen Wetterverhältnissen war von vielen gelben Karten geprägt, die der Schiedsrichter den Hausherren zeigte. Unrühmlicher Höhepunkt war die "Ampelkarte" in der 68. Min. für den Redwitzer Hüsnü Karanthai. Entschieden wurde Partie in der 87. Min. durch ein Eigentor von Emre Dogru.
FV Mistelfeld -
SSV Oberlangenstadt 3:1
Die Mistelfelder überließen dem Tabellenvierten oft den Ballbesitz. Den ersten Aufreger gab es in der 2. Min., als C. Senger im SSV-Strafraum zu Fall kam, der Schiedsrichter aber keinen Strafstoß gab. Das Spiel verflachte in der Mitte der ersten Halbzeit etwas, bis der FV eiskalt zuschlug: Florian Hagel eroberte im Mittelfeld den Ball, flankte zu Robert Gnanapiragasam, und der köpfte zum 1:0 (28.). Vier Minuten später fiel das 2:0, als Florian Lang den Ball per Bogenlampe ins Netz köpfte (32.). Der Vierte warf nun alles nach vorn, hatte auch Chancen zum Anschluss, scheiterte aber am Pfosten, den eigenen Nerven oder FV-Torwart Walther. Auch in Hälfte 2 drängte der SSV zum Tor, doch die Mistelfelder Abwehr hielt. In der 72. Min. war es aber soweit, als E. Becker einen abgefälschten Freistoß aus 25 m zum 2:1 einnetzte. Die Gäste berannten nun den FVM-Kasten, trafen aber erneut nicht. Kurz vor Schluss tauchte Gnanapiragasam bei einem Konter alleine vor dem SSV-Gehäuse auf und sorgte mit dem 3:1 für die Entscheidung (87.).


A-Klasse 2 Lichtenfels

FC Baiersdorf -
TSV Ketschenbach 2:0
Die Baiersdorfer kontrollierten das Spielgeschehen, den Ketschenbachern fiel es auf dem Sandplatz schwer, ihr Spiel aufzuziehen. In der 5. Min. traf Welten nach schönem Solo nur den Pfosten des TSV-Tores. Wenig später scheiterte Dill am Gästekeeper. Nach hervorragender Vorarbeit von Fabian Göhl war es Christian Gampert, der per Dropkick den Führungstreffer erzielte (19.). Baiersdorf wollte nachlegen, tat sich aber gegen tief stehende Ketschenbacher schwer, Chancen herauszuspielen. In der 37. Min. setzte sich Gampert durch, traf aber aus spitzem Winkel nur die Latte; den Abpraller drückte aber FCB-Verteidiger Dill zum 2:0 über die Linie. In der zweiten Hälfte verflachte die Partie. Baiersdorf rannte wieder und wieder an, konnte jedoch trotz Chancen von Hetzelt und Göhl keinen weiteren Treffer erzielen.


A-Klasse 5 Kronach

FC Kirchlein -
SV Friesen III 2:3
Der FCK erspielte sich bei schwierigen Platzverhältnissen ein Übergewicht, vergab jedoch beste Chancen. Ganz anders der Gast, der mit seiner ersten Chance durch Staufer per Freistoß das 0:1 erzielte (12.). Der FCK drückte auf den Ausgleich, doch brachte der nächste Angriff der Gäste das 0:2 (29.). Kurz vor der Pause staubte Falkenhain nach einen Schuss von Schneider zum 1:2 ab. In der 61. Min. glich Falkenhain nach Pass von Erhardt zum 2:2 aus. Nun spielte Kirchlein auf Sieg. Die Gäste konterten. Einen nutzte Fischer zum 2:3 (78.) und sorgte für den glücklichen Gästesieg.


A-Klasse 4 Coburg

TSV Pfarrweis. II - Schwabthaler SV II 1:0
Tor: 1:0 Sebastian Krug (63.)


A-Klasse 3 Bamberg

SpVgg Ebing II - Vikt. Staffelbach 6:3
Tore SpVgg: Tobias Lurtz (2), Fabian Funk, Marco Motschenbacher, Sebastian Leisgang, Eigentor Thomas Männlein; Tore Viktoria: Jörg Arnold (3) / Rote Karte Staffelbach: Maximilian Schug di