An den 31. Feldbucher Wandertagen beteiligten sich am Wochenende wieder mehr als 1000 Personen aus nah und fern. Sie nahmen die zwei von Wanderwart Stefan Dippold ausgesuchten Strecken unter die Sohlen und fühlten sich pudelwohl in der herrlichen Umgebung unterhalb der Fränkischen Linie.
Vorsitzender Siegfried Dippold zeigte sich mit der Teilnahme von 30 Gruppen sehr zufrieden. Landrat Klaus Peter Söllner zeigte sich stolz auf die Wandergruppe Feldbuch und Umgebung und bat die Heimat- und Wanderfreunde, im nächsten Jahr wiederzukommen.
Schirmherr der Panoramawanderung war wie seit nahezu 30 Jahren der ehemalige Landtagsabgeordnete Dieter Heckel. Zur Deckung der Unkosten überreichte Söllner eine Spende an Siegfried Dippold.
Rugendorfs Bürgermeister Ralf Holzmann dankte den vielen fleißigen Helfern, die sich um das Wohl der vielen Gäste kümmerten. Holzmann lobte die wiederum hervorragende Organisation der 31. Internationalen DVV-Volkssportveranstaltung und gratulierte den teilnehmerstärksten Gruppen zu ihren Preisen.
Landrat Klaus Peter Söllner übergab die Präsentkörbe mit Bürgermeister Ralf Holzmann, Dieter Heckel und Siegfried Dippold an die Vertreter des TSV Küps, der Wanderfreunde Weißenbrunn und Umgebung, der Wanderfreunde Büchenbach, Heubsch und Umgebung, Selbitz und Grub am Forst. Die teilnahmestärksten Ortsvereine waren die Landjugend und der Gartenbauverein Rugendorf.
Begonnen hatte der Sonntag mit einem Gottesdienst im Grünen, den Pfarrer Martin Fleischmann hielt.
Herzlich begrüßte Siegfried Dippold die DVV-Bezirksvorsitzende Betty Berdani und ihren Stellvertreter Uwe Oschmann. Ein dickes Dankeschön sagte der Ortsvorsitzende noch der BRK-Bereitschaft Lehenthal für die sanitätsdienstliche Betreuung der Wanderteilnehmer. kpw