Ein spektakulärer Unfall, der jedoch relativ glimpflich ausging, hat sich am Samstagmorgen um 6.05 Uhr auf der A 3 zwischen der Anschlussstelle Erlangen-Frauenaurach und dem Autobahnkreuz Fürth-Erlangen in Fahrtrichtung Regensburg ereignet. Wie die Polizei mitteilt, überholte eine 61-jährige Frau mit ihrem Auto gerade einen Lkw. Dessen Fahrer hatte das Auto aber nicht gesehen und wollte auf die linke Spur wechseln. Der Lkw stieß mit der Stoßstange vorne links gegen das Heck des Autos. Dieses geriet ins Schleudern und rutschte in den Straßengraben. Die beiden Insassen wurden leicht verletzt und in die Chirurgie nach Erlangen gebracht.
Während der Lkw fahrbereit blieb, musste das stark beschädigte Auto von der Feuerwehr Erlangen mit einem Kran geborgen werden. pol