In Kehlheim fanden die bayerischen Kombi-Minigolf-Meisterschaften statt. Als einziger Aktiver des Fränkischen Minigolfclubs Lichtenfels (FMGC) hat Lukas Kalb teilgenommen. Er reiste bereits zwei Tage vor Turnierbeginn an, um sich auf die Anlage einzustellen. Sein Ziel war es, bin ins Finale vorzustoßen, das am dritten Wettkampftag stattfinden sollte.
Kalb erzielte während der ersten beiden Tage sehr gute Rundenergebnisse auf den schwer zu bespielenden Bahnen. Im Einzelnen waren dies auf Miniatur 29, 28, 23 und 27, während er auf der Minigolfanlage 36, 36, 34 und 33 Schläge benötigte.


Quali für die Schülermeisterschaft

Am Ende des zweiten Wettkampftages lag er mit zwei weiteren Spielern punktgleich auf dem dritten Platz und durfte somit am Finaltag noch einmal zwei große Runden spielen, die er mit jeweils 26 und 33 bzw. 25 und 37 schaffte. In der letzten Runde Minigolf hatte er sogar noch alle Chancen auf den zweiten Platz, musste sich aber aufgrund einiger Fehler mit Rang 3 zufriedengeben.
Dank der hervorragenden Leistungen bei der "Bayerischen" wurde Kalb für die deutschen Schüler- und Jugendmeisterschaften im Minigolf nominiert, die dieses Jahr Ende Juli in Weinheim stattfinden.
Beim Vereinsturnier des FMGC waren nur sieben Aktive am Start. Tagessieger wurde Heinrich Endres mit 99 Schlägen, gefolgt von seiner Frau Hannelore mit 102 Schlägen. Die weiteren Plätze belegten Bernd Heublein (104), Volker Schmidt (111), Lukas Kalb (116), Roland Löhrlein (126) sowie Moritz Sesselmann (130.
In Mitterteich-Großbüchlberg das zweite Mannschaftsturnier der Minigolf-Landesliga Nordost statt. Für das Team 1 der Lichtenfelser waren im Einsatz Hannelore Endres (101 Schläge), Andrea Heublein (93), Petra Weibbrecht (94), Bernd Heublein (88) und Lukas Kalb (95).


In der Landesliga an der Spitze

Nach zwei Runden lag das Team drei Punkte hinter der ersten Mannschaft von Mitterteich. Trotz einer 26er-Runde von Bernd Heublein waren die Lichtenfelser nicht in der Lage, den Rückstand einzuholen, wenngleich nur ein Schlag fehlte.. Für die Tageswertung bedeutete das Rang 2, in der Gesamtwertung liegt das Team aus Lichtenfels noch immer an der Spitze.
Das Team 2 aus Lichtenfels mit Roland Löhrlein (108), Marcel Hartung (130), Moritz Sesselmann (119), Heinrich Endres (106) sowie Stephan Schimscha (95) belegte hinter der Mannschaft Mitterteich II den fünften Platz und liegt somit in der Gesamtwertung ebenfalls auf Platz 5 von sechs Teams. Gerhard Goller spielte außer Konkurrenz mit. Da in jeder Mannschaft ein Schüler war, konnten pro Runde die jeweils beiden schlechtesten Ergebnisse gestrichen werden. Am kommenden Sonntag findet auf der Minigolfanlage in Lichtenfels das zweite Vereinsturnier des FMGC statt. red