Robert Hübschmann, Forchheim: Forchheim hat einige Industrieruinen - Kimberley-Clark-Gelände, C&A-Lager etc. Inwieweit müssen oder sollten die Verursacher dieser massiven Bauruinen für ihre Hinterlassenschaften Verantwortung tragen? Wie kann man diese Flächen weiter nutzen?

Ulrich Schürr (CSU/JB): Die derzeit nicht genutzten Gebäude stehen im Privateigentum. Ob Nutzungen, auch eventuelle vorübergehende Nutzungen, stattfinden, entscheidet zunächst der Eigentümer. Von städtischer Seite kann Unterstützung angeboten werden im Hinblick auf die Nutzbarmachung. Dies findet auch statt. Parallel muss die Stadt aktiv auf die Eigentümer zugehen, um ein gemeinsame Nutzungskonzept für die Gebäude oder Flächen auszuarbeiten. red