Untersteinbach — Gastfreundschaft lebt von der ausgesprochenen und angenommen Einladung, wirkt tröstlich und belebend und baut Brücken. Wie sie die Gastfreundschaft in der Ukraine bei ihrem Studienjahr dort erlebt hat, das erzählt die Studentin Lena Schuster an einem Vortragsabend, auf den die Pfarrgemeinde hinweist.
Unsere Zeitung hat im Dezember 2013 und Januar 2014 über ihre Erlebnisse in der Ukraine berichtet und über ihre Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn bis nach Peking.
Inzwischen gehört Lena Schuster in der Gemeinde Rauhenebrach zu den unzähligen Ehrenamtlichen, die sich im ganzen Landkreis Haßberge für Flüchtlinge und Asylbewerber einsetzen. Durch ihre privaten Reisen in die Ukraine hat sie hautnah erlebt, was dort passiert und möchte über ihre Eindrücke und über das Leben und Arbeiten in der Ukraine berichten. Dazu sind alle Interessierten eingeladen. Der Vortrag findet statt am Freitag, 19. Juni, um 19 Uhr im Pfarrheim in Untersteinbach. Der Eintritt ist frei. Es werden auch die ukrainischen Flüchtlinge aus Untersteinbach anwesend sein. Sie laden anschließend zu einer offenen Begegnung mit landestypischem Imbiss ein. Die Pfarrei Untersteinbach informiert über die Veranstaltung, unterstützt die Begegnung und hofft auf die Gelegenheit bietet, Gastfreundschaft miteinander zu erleben. red