Forchheim — Am Tag der offenen Türe des Gartenamts wurden mit der Tombola und dem Bau und Verkauf von Vogelhäuschen 5000 Euro eingenommen. Dieses Geld kommt der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung zugute. Oberbürgermeister Franz Stumpf (CSU/WUO) überreichte die Spende beim Tag der offenen Tür der Lebenshilfe und sagte: "Mit dieser Spende kann der Spielplatz noch attraktiver werden. Das Einzugsgebiet des Spielplatzes am John-F.-Kennedy-Ring reicht weit über das Kellerwaldgebiet und Forchheim-Ost hinaus. Damit wird der Grundstein zur Inklusion bereits bei den Kindern gelegt. Wir danken der Lebenshilfe, dass sie ihren Spielplatz der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt." Die Stadt hat für den Umbau 30 000 Euro bereitgestellt - weitere 25 000 Euro kommen von der Lebenshilfe. Das Konzept für die Spielanlagen wurde vom Gartenamt mit der Lebenshilfe entwickelt. red