Scheßlitz — Beim 28. Scheßlitzer Burgholzlauf unterstrich die Mönchrödener Nachwuchsläufergruppe vom TSV eindrucksvoll ihre Leistungsstärke. Unter der Regie ihres Trainers David Schäfer haben sich die Rödentaler erstaunlich gut entwickelt.
Bei besten Laufbedingungen fand dieser Traditionslauf einen guten Zuspruch. Die Mönchrödener waren leistungs- und zahlenmäßig stark vertreten, was die Bilanz von vier ersten, zwei zweiten und zwei dritten Plätzen, sowie weiteren guten Platzierungen, belegen.
Die Nachwuchsrennen gingen über 1,5 Kilometer. In der U15 hieß die klare Siegerin Johanna Pomme. Auch ihr Bruder Julian durfte sich in der U11 über seinen Sieg freuen, ebenso Melina Schäfer in der U9.
Bei den Bambinis über 400 Meter war Angelina Steblau am schnellsten im Ziel. Zweite Plätze gab es durch Hendrik Herrmann in der U11 und durch Valentin Herrmann in der U14. Überzeugend auch Leonard Steblau (U10) und Mareike Schäfer (U9), die beide in ihrer Klasse Platz drei errangen.
Weitere Platzierungen: U13 5. Florian Benning, U10 7. Cedric Höhn. Im Hauptlauf über 13 Kilometer erlief sich Viktor Renner in der stark besetzten M45 Rang fünf, ebenso Niklas Pomme über 5,5 Kilometer in seiner Klasse U18. uz