Michael Busch

Wie auch schon letztes Mal im Jahr 2015 kooperiert der Lauf für Kaya auch dieses Jahr wieder mit dem Earth Day. Passend zum diesjährigen Thema "Müllvermeidung" können die Besucher und Läufer sich aktiv am Beseitigen des Müllproblems in Kaya beschäftigen. Möglich war das, indem das Projekt durch den Kauf einer Stofftasche unterstützt wird.
Name und Konzept wurden erstmals von John McConnell im Jahr 1969 bei einer UNESCO-Konferenz vorgeschlagen. Er sollte am 21. März 1970 gefeiert werden. Um auf die Probleme der Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen, initiierte etwa zur gleichen Zeit der damalige US Senator von Wisconsin, Gaylord Nelson, einen nationalen Umweltaktionstag mit dem Namen "Earth Day", der seitdem jährlich am 22. April stattfindet, um die Menschen zum Überdenken ihres Verbrauches anzuregen. Dietmar Engel erklärt: "Wir haben die Läufe, da sie zeitlich beide sehr eng beieinanderliegen, auf einen Tag gelegt. Das funktioniert sehr erfolgreich und mit entsprechender Aufmerksamkeit."


Spenden und Laufen

Die beteiligten Herzogenauracher Firmen waren zum Teil vor Ort mit Ständen oder als Sponsoren vorhanden. Beim Firmenlauf am Nachmittag nahmen die Mitarbeiter dieser Firmen auch noch sportlich teil.