Pressig — "Christliche Nächstenliebe ist, wie der barmherzige Samariter zu handeln". In der Herz-Jesu-Kirche in Pressig spendete Weihbischof Herwig Gössl am Freitag 27 Jugendlichen das Sakrament der Firmung.
Gleichzeitig feierte die Pfarrgemeinde Herz- Jesu das Patroziniumsfest.
Die Firmlinge kommen aus dem Seelsorgeverband mit den Pfarreien Posseck, Pressig und Rothenkirchen und deren Filialkirchen, erklärte Pfarradministrator Pater Helmut Haagen. Der Festgottesdienst wurde von der Band "Zeitlos" mitgestaltet.
Die Firmlinge und Dritter Bürgermeister Wolfgang Förtsch für die Marktgemeinde Pressig überreichten dem Firmspender, Weihbischof Herwig Gössl, kleine Geschenke.
Der Festprediger forderte die Firmlinge und die Gemeinde auf, sich das Christsein anmerken zu lassen: Jeden Tag zu erkennen geben, dass man Christ ist. "Christsein heißt vor allem auch Nächstenliebe."
Die Firmlinge waren Jannik Brückner, Anna- Lena Grebner, Elias Schneider (alle Grössau), Johannes Neder (Gifting), Christian Völk, Philipp Wachter (beide Posseck), Luisa Wicklein (Eila), Yannik Grebner, Niklas Jungkunz, Marius Löffler, Katharina Pfadenhauer, Elias Raab (alle Rothenkirchen), Luisa Hofmann, Franziska Schramm (beide Förtschendorf), Paula Holzmann, Niklas Wich (beide Friedersdorf), Julia Scherbel (Brauersdorf), Max Konrad, Katharina Kopp (beide Welitsch), Julia Neubauer, Angela Raab, Magdalena Stauch, Chantal Szymala, Noah Trebes, Bastian Tumbach, Janek Vetter, Daria Wachter (alle Pressig). eh