Die Jahreshauptversammlung der Kameradschaft Wittelsbach im Saalbau Kronengarten verlief trotz der zehn ausführlichen Tagesordnungspunkte sehr friedlich und recht harmonisch.
Neben den Berichten der Vorstandschaft, die sehr aufmerksam verfolgt wurden, war das Highlight des Nachmittags die Ehrung der langjährigen Mitglieder.
Für 40 Jahre wurde der Kamerad Michael Dötzer geehrt. Leider konnte dieser aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Versammlung kommen, so dass ihm die Ehrenurkunde nebst der Anstecknadel in Gold mit Diamanten und der obligatorische gute Tropfen zu Hause
überbracht werden musste. Für 20-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Manfred Mauser, Hans Jürgen Mayer, Anna Maria Mayer, Willi Lesiv und Christoph Amtmann.


Neue Mitglieder gesucht

Wegen Abwesenheit aus verschiedenen Gründen werden die Ehrengaben auch noch privat an
Holger Amtmann, Anni Schrenker, Hans Barthelme und Alfred Händel überbracht. Auch diese Mitglieder erhielten eine Ehrenurkunde, die goldene Anstecknadel und einen Bocksbeutel.
Zum Ende der Versammlung wurde einstimmig festgestellt, dass die Kameradschaft dringend neue Mitglieder braucht, um den Geselligkeitsverein Wittelsbacher auch in Zukunft aufrechterhalten zu können. red