"Die Asylbewerber im Landkreis willkommen zu heißen schließt auch ihre finanzielle Unterstützung mit ein", ruft Landrat Johann Kalb (CSU) zur Spendenaktion für Asylsuchende im Landkreis Bamberg auf.
Damit legt er Bürgern sowie Unternehmern ans Herz, in der diesjährigen Adventszeit mit einer finanziellen Spende Gutes zu tun. Das gesammelte Geld wird beispielsweise für Dolmetscherkosten, besonders bei Arztbesuchen, verwendet, heißt es in der Mitteilung aus dem Landratsamt.
Die Asylsuchenden im Landkreis Bamberg kommen aus den unterschiedlichsten Ländern und sprechen die unterschiedlichsten Sprachen. "Sprachbarrieren erschweren nicht selten ihren Alltag im neuen Land. Einkäufe, Amtserledigungen und vor allem Arztbesuche stellen große Herausforderungen dar", berichtet Johann Kalb. Auch wenn in Einzelfällen Ehrenamtliche oder Sozialberater hilfreich zur Seite stünden, seien Dolmetscher Mangelware. Besonders dann, wenn komplexere Sachverhalte geklärt werden müssen.
"Mit Ihrer Spende können Sie dazu beitragen, dass sich die Asylsuchenden in unserem Landkreis leichter verständigen können - eine Hilfe, die insbesondere bei Arztbesuchen dringend notwendig ist und direkt ankommt", appelliert Landrat Kalb an die Bevölkerung und die Unternehmen.
Spenden mit dem Verwendungszweck "Spende Asylbewerber" gehen an folgende Bankverbindung: Landkreis Bamberg (Empfänger), Sparkasse Bamberg, IBAN: DE58770500000000071001, BIC: BYLADEM1SKB. red