Der Landrat des Landkreises Neustadt/Aisch-Bad Windsheim, Helmut Weiß (CSU), war unlängst zu Besuch bei der Martin Bauer Group in Vestenbergsgreuth. Seit langem besteht die Tradition, den Landrat des Nachbarlandkreises ins Unternehmen nach Vestenbergsgreuth einzuladen. Landrat Weiß hatte bereits an der Einweihungsfeier des Logistikzentrums in Gleißenberg teilgenommen sowie das zentrale Rohwarenlager in Demantsfürth besucht. Damit war der Besuch in Vestenbergsgreuth längst überfällig.
Adolf Wedel, Martin A. Wedel sowie Michael Wirth stellten Helmut Weiß die Firmengeschichte, die Standorte und Produkte der Firmengruppe vor. Als verantwortungsvolles und sozial eingestelltes Familienunternehmen ist Martin Bauer im Landkreis Neustadt/Aisch bekannt, so Weiß. Da die Mitarbeiter aus dem Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim etwa 40 Prozent der Gesamtbelegschaft stellen, ist der Standort Vestenbergsgreuth ein wichtiger Arbeitgeber auch für den Landkreis Neustadt, ergänzte Landrat Weiß. Damit war auch das Thema Nahverkehrsanbindung ein Punkt im Gespräch.
Neben der Vorstellung des Unternehmens wurde auch über einen möglichen Ausbau der beiden Außenlager Demantsfürth und Gleißenberg gesprochen, die sich beide im Landkreis Neustadt befinden. Ebenso stand natürlich auch das Thema Wasserschutzgebiet Uehlfeld auf der Agenda.
Katharina Peter