Statt eines neuen Alte-Herren-Streckenrekords
war nur lockeres Auslaufen angesagt: Weil sein Laufpartner kurzfristig ausfiel, konnte der Forchheimer Egon Landgraf die Staffelmarke von einer Stunde beim 16. Erlanger Winterwaldlauf nicht unterbieten. "Helmut Müller hat mir 45 Minuten vor dem Start mitgeteilt, dass er wegen akuter Knieprobleme nicht antreten kann", sagte Landgraf.
Unter dem Namen 155-Jahre-Duo wollten der 82-Jährige und sein 73-jähriger Kollege von der LG Nürnberg den Rekord brechen.


"Die Gesundheit geht vor"

"Im Probelauf haben wir es in 54 Minuten geschafft", erzählt der Forchheimer, der Müller trotzdem nicht böse ist: "Die Gesundheit geht vor. Die Sporler-Familie Landgraf war stattdessen durch die Kombination Gabriele und Leon vertreten. Die 76-jährige Frau des ehemaligen Schuhfabrikanten und der 15-jährige Enkel absolvierten die zehn Kilometer durch das Naturschutzgebiet und das Vogelschutzgebiet Brucker Lache in 56 Minuten und 31 Sekunden.
Damit erreichte das Duo Platz 25 von 42 Staffeln. Zum Vergleich: Egon Landgraf war 2009 an selber Stelle mit seiner damals zehnjährigen Enkelin Celine unter einer Dreiviertelstunde geblieben und hatte sich Rang 1 unter den Mixed-Staffeln geholt. Diesmal lief der 82-Jährige im gemäßigten Tempo und vorsichtig hinter seiner Frau und Leon. "Die Wurzeln in den Waldstücken waren farblich gekennzeichnet", lobte Landgraf die Organisatoren der Veranstaltung. rup