Kreis Lichtenfels — In der Kegler-Regionalliga Ofr./Ufr. hat Spitzenreiter TTC/FW Gestungshausen seine Tabellenführung mit einem deutlichen Heimsieg über den TSV Lahm abgesichert.
TTC/FW Gestungshausen -
TSV Lahm 7,5:0,5
Im Derby zeigten die Ges-tungshausener eine überragende Partie und ließen den Lahmern nicht den Hauch einer Chance. Das Satzverhältnis sprach mit 16:8 einen deutliche Sprache. Auf die Vollen (2176:2154) war der TSV noch gleichauf, kassierte aber im Räumen (1156:1043) 135 "Miese".
In den Startpaarungen zogen die Gastgeber mit 2:0 Mannschaftspunkten in Front. Lahms Edwin Zang (541/170) gewann zwar zwei Sätze gegen Nico Samel (543/191), doch der Gast hatte zwei Holz mehr erzielt. Mit 1:3 Sätzen zog der TSVler Ulf Böhm (526/168) gegen Joachim Steiner (563/191) den Kürzeren.
In der Mitte hatten die Lahmer nichts zu bestellen. Jeweils mit 3:1 bezwangen die Ges-tungshausener Klaus Bauer (541/172) und Kevin Milde (588/220) die beiden TSVler Daniel Stang (527/186) und Steffen Engelhardt (525/155). Beim Stand von 0:4 und 116 Holz Rückstand war die Partie für die Gäste gelaufen.
Christian Schmidt (535/179) teilte sich bei Satz- und Holzgleichstand mit Bernd Zarske (535/183) den Mannschaftspunkt. Gerald Lutter (543/185) legte zwar mit 129, 146, 136 und 132 die beste Leistung der Gäste auf die Bahnen, hatte aber beim 1:3 gegen Markus Kieser (562/198) ebenfalls nichts zu bestellen. lipp