Der schnellste Pfarrer Bayerns kommt aus Untersteinach und darf sich freuen. Wolfgang Oertel hat die Schlüssel für einen nagelneuen BMW i8 ausgehändigt bekommen - für die längste Probefahrt seines Lebens.
"365 Tage lang wird der motorbegeisterte Geistliche die Straßen des oberfränkischen Untersteinach hoch und runter cruisen", heißt es in einer Pressemitteilung des Radiosenders "Antenne Bayern" (siehe hierzu auch unser "Burggeflüster" auf Seite 9). 365 PS an 365 Tagen.


Ein Fan schneller Autos

Der Pfarrer, der seit neun Jahren mit Leidenschaft für das Seelenwohl seiner Gemeinde Untersteinach sorgt, wird einer der Testfahrer von "Antenne Bayern" und fährt nun für sein persönliches Seelenwohl einen fabrikneuen BMW i8 ein Jahr lang Probe.
Der Radiosender hatte für den Sportwagen Testfahrer im ganzen Freistaat gesucht. Als Fan von schnellen Autos, wie er selbst zugibt, nutzte Wolfgang Oertel die einmalige Chance und bewarb sich sogleich, als er von der Aktion im Radio hörte.
Vor zwei Wochen wurde er dann in den Kreis der Testpiloten aufgenommen und konnte bereits einen Vorgeschmack vom neuen Spitzengefährt gewinnen, als Reporter Nick Lisson ihn mit einer ersten kleinen Spritztour überraschte.


Schnellster Pfarrer Bayerns

"Das ist wirklich das, wenn ich das so sagen darf, geilste Auto, das ich je gefahren bin", schwärmte Pfarrer Wolfgang Oertel und lauschte dem Raunen des Motors. Den Vergleich mit seinem neun Jahre alten VW Caddy braucht der i8 wohl nicht zu scheuen. Seit gestern ist es amtlich: Pfarrer Wolfgang Oertel ist einer der glücklichen Testfahrer für ein Jahr. Die Schlüssel erhielt der bestens aufgelegte Geistliche von Moderator Wolfgang Leikermoser. Er freut sich auf 364 weitere Tage im innovativen BMW i8 und muss wohl ab sofort als der schnellste Pfarrer Bayerns gelten. red