Im Felsentheater zu Sanspareil hat am 5. August um 20 Uhr "Der fliegende Arzt", eine Komödie frei nach Molière in einer Bearbeitung von Dominik Kern, Premiere.
Um die Hochzeit mit dem widerlichen Villebrequin abzuwenden, spielt Lucile vor ihrem Vater die Dauerkranke. In Wirklichkeit liebt sie den jungen Valère, dessen Diener Sganarelle als getürkter Arzt vor dem hartherzigen aber einfältigen Vater ihre Krankheiten beglaubigen und nebenbei eine heimliche Hochzeit der wahrhaft Liebenden einfädeln soll. Doch Verwechslungen, Verwicklungen und Zufälle sorgen für ein reibungsvolles Durcheinander und bringen den schusseligen Diener schließlich sogar dazu, die Schwerkraft zu überwinden.
Ursprünglich als Einakter in zeitlicher Nähe zu Farcen wie "Der Arzt wider Willen" und "Der eingebildet Kranke" entstanden, hat Dominik Kern dieses fast vergessene Kleinod aus Molières Komödienfeder zu einem turbulenten, abendfüllenden Stück mit Musik ausgearbeitet.
Für die Musik sorgt Robert Eller, für die Kostüme zeichnet Heike Betz verantwortlich. Die Bühnengestaltung lag in Händen Michel Bövers und Dominik Kerns. Für das richtige Licht sorgt Ronald Kropf und für die Maske ist Yvetta Wontroba zuständig und für die Frisuren Lore Massler. Es spielen Johanna Burkhardt, René Carrié, Robert Eller, Oliver Hepp, Matthias Kählert, Katharina Leschinsky.
Weitere Aufführungen sind am 6., 9., 12., und 13. August um 20 Uhr sowie am 14. August um 18 Uhr. red