Immer wieder stellt die Steigerwaldklinik regionalen Künstlerinnen und Künstlern ihre Räumlichkeiten für die Präsentation ihrer Werke zur Verfügung. Mit Lydia Knott aus Schwaig, die in Paris, Berlin, München und in vielen weiteren Städten ihre Werke ausstellt, konnte eine ganz besondere Künstlerin gewonnen werden. Noch bis Ende September lädt die Steigerwaldklinik alle Interessierten täglich von 8 bis 19 Uhr ein, die interessante und äußerst sehenswerte Ausstellung zu besuchen.
Die Bilderausstellung zeigt Auszüge aus verschiedenen Themenreihen der Künstlerin und spiegelt brisante, hochaktuelle Themen wider. Gezeigt werden überwiegend Collagen auf gewebtem Stoff, bei denen Farbgebung und Struktur des Hintergrundes der Ausgangspunkt des jeweiligen Themas ist. Die Werke werden in ihren Aussagen durch die aufgearbeiteten Materialien vervollständigt. Lydia Knott verwendet Materialien wie Schmuck, Glas oder Metallteile, die ihren ursprünglichen Sinn verloren haben und gibt ihnen, als Teil des Werkes, einen neuen.
Knott greift zeitgenössische Themen auf und macht diese in ihren Werken sichtbar, dabei finden sich auch Lösungsansätze in ihren Bildern. Wichtig ist ihr dabei den Fokus auf das Wesentliche zu richten. Die Themen sind abstrakt und sehr reduziert dargestellt.
Besucher finden in der Ausstellung "Gesellschaftlicher Wandel im Spiegel der Zeit", die Ende der 90er Jahre erstellt wurde, Bilder aus den Themenreihen "Ressource Mensch", "Angebot und Nachfrage", "Deutschland auf den Kopf gestellt" und "Integration". Wobei die Interpretation immer dem Betrachter überlassen bleibt. Gerade die Bilder aus der Themenreihe "Integration", die die Künstlerin Ende der 90er Jahre erstellt hat, sind heute wieder hochaktuell. red