Kulmbach — Immer wenn die Aufstellungsprobleme am größten sind, zeigen sich die Bezirksliga-Faustballer der SG Lichtenfels/Kulmbach besonders motiviert. So sorgten sie erneut für einen Paukenschlag und bezwangen den Titelanwärter Meierhof in fünf Sätzen. Durch diesen Erfolg konnte der Abstand zu den Abstiegsränge vergrößert werden. Die Niederlage gegen den Lokalrivalen Staffelstein (siehe nebenstehenden Bericht) war damit leichter zu verschmerzen.
Schon vom Anpfiff weg zeigte sich, das die SGler gegen Meierhof sich nicht so leicht geschlagen geben wollen. Die Kulmbacher zeigten großen Einsatz. Satz 1 ging mit 15:13 zwar an Meierhof, doch der ATS glich mit 11:7 aus. Das 4:11 im dritten Abschnitt brachte die Kulmbacher nicht aus dem Tritt. Unverdrossen kämpften die SGler weiter und entschieden mit 11:6 und 11:9 das Match für sich. khk
ATS: Neumann, B Orlishausen, W. Orlishausen, Rauh, Riediger