Von den vier Kronacher Teams der Kreisklasse 2 Lichtenfels war nur der SSV Oberlangenstadt erfolgreich. Der TSV Weißenbrunn II musste sein Spiel inArnstein absagen. Durch ein Elfmetertor rettete der TSV Küps zumindest einen Punkt. Der FSV Ziegelerden bleibt auf dem Relegationsplatz.


Kreisklasse 2

TSV Küps -
Siedlung Lichtenfels 1:1 (0:1)

Die Gäste begannen sehr offensiv und setzten der Heimelf zu. So fiel bereits früh nach einem Abwehrfehler das 0:1. Die Lichtenfelser zeigten das bessere Spiel und ließen die Heimelf nur selten nach vorne kommen. Die herausgespielten Chancen der Gäste wurden reihenweise sträflich vergeben.
So dauerte es bis zur 70. Minute, ehe der TSV den ersten Torschuss abgab. Dann wendete sich das Blatt, und die Küpser kamen besser ins Spiel. Nach einem Foul an Mertel wurde der fällige Strafstoß vergeben. Zehn Minuten später erhielt die Heimelf einen weiteren Strafstoß. Diesen verwandelte Schleicher sicher. Die Küpser hatten noch einige gute Gelegenheiten, doch es blieb beim schmeichelhaften Remis.
Tore: 0:1 Bornschlegel (3.), 1:1 Schleicher (87./FE) / SR: Seifert (Ebern). hha
Adler Weidhausen -
SSV Oberlangenst. 1:3 (0:1)

Weidhausen hatte schon in der Anfangsphase bei einer missglückten Rückgabe zu Torwart Faber Glück. Das Spiel schien für die Einheimischen dennoch gut zu laufen, dann kam nach einem Ballverlust im Mittelfeld Kleinschmidt an den Ball und erzielte das 0:1 (20.). Anschließend gab es immer wieder Möglichkeiten für die Heimelf. Zwischenzeitlich dezimierte sich der SSV selbst, als Kowalski nach wiederholtem Foulspiel "gelb-rot" sah (30.).
Nach Wiederanpfiff setzte sich oft in der Hälfte der Gäste fest. Einen Freistoß von G. Cannone köpfte Fischer von der Linie, den nachfolgenden Weihermüller-Schuss klärte ebenfalls ein Gästespieler für seinen Torwart. Dann war auch der FC Adler nur noch zu zehnt, als M. Cannone ebenfalls mit "gelb-rot" das Feld verlassen musste (82.). In der Schlussphase fiel innerhalb weniger Minuten die Entscheidung. Bei einer Ecke bekam die Adler-Abwehr den Ball nicht aus dem Strafraum, so dass Rollmann zum 0:2 einschoss (84.). Eine Minute später fiel das 0:3. Rollmann passte von der Grundlinie zurück auf Nickel, der den Ball nur noch einzuschieben brauchte (85.). Wieder eine Minute später setzte sich Stutzki für Weidhausen durch und bediente Weihermüller, der den 1:3-Endstand erzielte (86.). fr

SpVgg Isling -
FSV Ziegelerden 6:3 (3:2)

Zunächst hatten die Gäste mehr vom Spiel, und die Heimabwehr hatte einige brenzlige Situationen zu überstehen. Doch nach einer Viertelstunde zirkelte Knauer einen Freistoß genau auf Olli Schütz, der mit einem platzierten Kopfball die Führung erzielte. In der 23.Minute schoss Zollnhofer überlegt zum 2:0 ein. Die Gäste kamen durch Klier (37.) zum Anschlußtreffer. Per Handelfmeter erhöhte Zollnhofer zwei Minuten später auf 3:1. Kurz vor der Pause verkürzte La Rosa per Hacke auf 3:2.
Nach dem Wechsel glichen die Gäste durch Wich, der freistehend einköpfte zum 3:3, aus. Es dauerte eine Viertelstunde, ehe die Heimelf wieder das Kommando übernahm. Nach einem Abspielfehler des Gästekeepers genau auf Knauer zögerte dieser nicht lange und drosch das Leder zum 4:3 unter die Latte. In der Schlussphase machten Zollnhofer (84.) und Knauer (86.) den verdienten Sieg perfekt. kh


A-Klasse 5 Kronach

FC Kirchlein -
VfR Johannisthal II 4:6 (3:3)

Der FCK begann stark und ging nach sechs Minuten in Führung, als Falkenhain aus 20 Metern in den Winkel traf. Zehn Minuten später gelang Geßlein nach einem Abwehrfehler das 1:1. Der FC zeigte sich unbeeindruckt und ging zwei Minuten später durch Maile nach einer Ecke erneut in Führung. Kurz darauf erhöhte Falkenhain nach Pass von Schneider auf 3:1. Nun kam ein Bruch ins Spiel des FCK. In der 26. Minute verkürzte Greser auf 3:2. Kurz vor der Pause bekamen die Gäste einen Foulelfmeter zugesprochen, den Denegri zum 3:3 verwandelte.
Nach der Pause spielten fast nur noch die Gäste, die nach einer Stunde durch Geßlein in Führung gingen. In der 65 Minute zeigte der Schiedsrichter wieder auf den Punkt, und Denegri traf zum 3:5. Wieder nur drei Minuten später war es erneut Denegri, der das 3:6 erzielte. Kurz vor dem Ende konnte Schneider nur noch auf 4:6 verkürzen. Insgesamt waren die Gäste kleverer und nutzen die Abwehrfehler gnadenlos aus. sf


B-Klasse 1 Kronach

SG Steinbach -
SV Steinwiesen II 1:1 (0:1)

Durch das Remis ist die SG Steinbach hinter der Küpser Reserve auf den zweiten Platz zurückgefallen.
Tore: 0:1 Kirschbauer (16.), 1:1 Stief (67.) / SR: Fleischmann (Kehlbach). bfv