Die Grundschule Küps nimmt seit 2015 am Projekt "fit4future", einer Initiative der Clevenstiftung, teil. Anlässlich der drei beinhaltenden Module Bewegung, Ernährung und Brainfitness wurde am Dienstag ein Ernährungsworkshop für die dritten bis sechsten Klassen abgehalten, welcher von den Achtklässlern im Praxisteil mit betreut wurde.
Unter der Leitung der Ernährungscoaches Rebecca Müller von der GS/MS Küps und Monika Ziebart von der Clevenstiftung aus München folgte nach einem kurzen Theorieteil ein anschaulicher Praxisteil. Hier mussten die Schüler alle Sinne zum Durchlaufen der einzelnen Stationen einsetzen. Grundfragen, wie sinnvolle Getränke und Zwischenmahlzeiten, wurden von den Teilnehmern beantwortet.
Interessant waren die Fühlstationen zum Erraten verschiedener Obst- und Gemüsesorten sowie der Riechparcours. Überraschungen erlebten die Schüler beim Zuordnen von Zuckermengen zu verschiedenen Getränken und Lebensmitteln. Hier wurde öfters gestaunt, z. B. dass in einer Capri Sonne ganze sechs Stück Würfelzucker enthalten sind. Somit wurde diese ungeahnte "Zuckerfalle" deutlich vor Augen geführt.
An diesem Vormittag konnten die Schüler selbstständig und mit großer Motivation ihr Wissen zum Thema gesunde Ernährung vertiefen und erweitern. Weiterhin wurden Impulse für eine gesunde und kindgerechte Ernährung gegeben.


600 000 Schüler im ganzen Land

Der bekannte Unternehmer Hans-Dieter Cleven hatte die Ursprungsidee für das Programm bereits 2005 und will in den kommenden Jahren mit seiner Stiftung und der Krankenkasse DAK mehr als 600 000 Schüler in über 2000 Schulen in ganz Deutschland für "fit4future" gewinnen. Unterstützt wird er dabei unter anderem von dem Schirmherrn der Kampagne, Bundesgesundheitsminister, Hermann Gröhe, sowie durch den nationalen Botschafter Ski-Star Felix Neureuther. Ziel ist, die Lebensgewohnheiten von Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren nachhaltig positiv zu beeinflussen. red