Das Blitzteam des Kronacher Schachklubs setzte sich bei den mit acht Teilnehmern gut besuchten Kreisblitz-Mannschaftsmeisterschaften in Windheim deutlich vor dem FC Nordhalben und dem SK Weidhausen durch.
Das Team startete in der Besetzung Edgar Stauch (6,5/7), Walter Lechleitner (4,0/7), Tobias Pfadenhauer (5,5/7) und Nico Herpich (5,5/7). Dem unerwartet klaren 3,5:0,5-Auftakterfolg gegen Nordhalben folgten zwei weitere Siege gegen die SG Sonneberg (2,5:1,5) und den SSV Burgkunstadt (3:1).


Nur eine Niederlage

Im Regionalligaduell gegen den SK Weidhausen zogen die Kronacher zwar knapp mit 1,5:2,5 den Kürzeren, blieben aber aufgrund ihrer guten Brettpunktausbeute dennoch an der die Spitze des Feldes.
Nach zwei weiteren Kantersiegen gegen den SK Michelau (4:0) und den SV Neustadt (3,5:0,5) sowie den Punktverlusten der Mitkonkurrenten hätte dem KSK in der Schlussrunde bereits ein Unentschieden gegen den SK Weidhausen II zum Titel gereicht.


Am Ende drei Punkte Vorsprung

Doch lösten die Kronacher auch diese Aufgabe mit einem 4:0-Erfolg ganz souverän und konnten sich am Ende mit drei Punkten Vorsprung den Titel des Kreismannschafts-Blitzmeisters 2016 sichern. hgn