Der Weihnachtsmarkt der freiwilligen Feuerwehr hat sich inzwischen zum größten vorweihnachtlichen Markt in der Korbmachergemeinde gemausert. Auch wenn es im zurückliegenden Jahr ein recht stürmisches Ereignis war, so haben die Besucherzahlen dem Veranstalter recht gegeben. Deshalb setzt der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Michelau, Uwe Knab, auch heuer auf das Event, das am morgigen Freitag ab 13 Uhr auf dem Gelände rings ums Feuerwehrhaus eröffnet wird.
Der Schwerpunkt der Stände liegt dabei auf dem Angebot von Hobbykünstlern, die mit Geschenk- und Weihnachtsartikeln um Kunden werben. Dazu gehören Krippen, Kerzen, Töpferwaren, Strickwaren, hochwertiger Schmuck, Holzwaren, Floristik und natürlich Spielsachen, die jedes Kinderherz erfreuen. Zusätzlich im Angebot sind hochprozentige Getränke, Marmelade und Winterkleidung und auch für den kleinen Geldbeutel ist etwas dabei, sodass jeder auf der Suche nach Geschenken fündig werden kann.
Natürlich dürfen auch Glühwein, Waffeln und Plätzchen neben Bratwurst, Steak, Pizza und Eintopf angesichts der kalten Jahreszeit bei einem derartigen Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Neu im Angebot sind geräucherte Forellen, sodass auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist.
Aufgewertet wird die weihnachtliche Stimmung durch die musikalischen Beiträge des Spatzenchors (um 14.30 Uhr) und des Posaunenchors (um 16.30 Uhr).
Eine festliche Dekoration und eine stimmungsvolle Beleuchtung unterstreichen das weihnachtliche Flair. Der Weihnachtsmarkt soll erst gegen 20 Uhr beendet sein. kag