Die Sportfreunde Unterpreppach haben am letzten Spieltag der Fußball-Kreisklasse 3 Coburg gegen den Vizemeister TSV Bad Rodach mit 2:4 verloren und blieben somit auf dem Schleuderplatz. Mit einem Sieg hätten die Sportfreunde noch den SV Hut Coburg (0:5-Niederlage in Wüstenahorn) in die Relegations schicken können. Alle anderen Entscheidungen waren bereits gefallen.
Mit einem Remis gegen Eyrischshof verabschiedete sich Schlusslicht Dietersdorf in die A-Klasse. Die DJK/FC Seßlach verlor beim Tabellennachbarn Heldritt mit 0:1. Der TSVfB Krecktal gewann in Tambach mit 2:1 und beendete die Saison auf Rang 4. Gegen den Absteiger Spvg Eicha II kam der TSV Staffelstein II nur zu einem 1:1.

SpVgg Dietersdorf -
ASC Eyrichshof 1:1

Gerechnet am Spielverlauf geht das Remis jederzeit in Ordnung. Vor der Pause hatte der Absteiger im Feld leichte Vorteile und führte auch durch Benedikt Herold mit 1:0, wobei vor allem die Laufbereitschaft gefiel. Doch nach Wiederbeginn steigerten sich die erneut stark ersatzgeschwächten Gäste und kamen nach gut einer Stunde Spielzeit durch einen Kopfball von Florian Zirbik zum Ausgleich.

TSV Heldritt -
DJK/FC Seßlach 1:0

In dieser Begegnung ging es für beide Teams um nichts mehr. Die spielerischen Elemente kamen oft zu kurz. In den Strafräumen tat sich nicht allzu viel, zumal die Abwehrreihen der stärkere Mannschaftsteil waren. Den einzigen Treffer erzielte Martin Buff sieben Minuten vor der Pause. In der 83. Min. sah der Seßlacher Heiko Opel die Gelb-Rote Karte.

SV Tambach -
TSVfB Krecktal 1:2
Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, den genauso gut die Tambacher hätten gewinnen können. Möglichkeiten gab es hüben wie drüben. Zur Pause lagen die Krecktaler durch einen Treffer von Daniel Frembs (27.) mit 1:0 vorn, mussten jedoch wenige Minuten nach Wiederbeginn durch Patrick Ambrassat den Ausgleich hinnehmen. Die Entscheidung eine Viertelstunde vor dem Abpfiff führte Marco Weikard herbei. di

TSV Staffelstein II -
Spvg Eicha II 1:1
In diesem Spiel ohne große Torchancen fiel das 1:0 durch Christoph Kolb in der 3. Min., als er dem Gegner in der eigenen Hälfte den Ball abjagte und dem Eichaer Torhüter Marius Kolb keine Chance ließ. Vier Minuten später landete ein Abspiel des TSV beim Eichaer Michael Dressel, der den Ball aus 30 m über Torhüter Jonas Wich zum 1:1 in die Maschen hob. In der 80. Min. schickte Schiedsrichter Gästespieler Michael Dressel wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen. Es blieb bis zum Schlusspfiff bei der gerechten Punkteteilung. hakl