von unserer Mitarbeiterin Johanna Blum

Adelsdorf — Adelsdorf gedachte am Volkstrauertag der unzähligen Opfer der beiden Weltkriege, aber auch der Opfer von Terror und Gewalt, besonders der vielen Toten und Verletzten in Paris. Nach dem Gedenkgottesdienst ging der feierliche Zug zum Ehrenmal auf dem Marktplatz. Pfarrer Thomas Ringer erzählte von der Pfarrwallfahrt im Frühjahr nach Irland. In Castlebar gebe es auch ein Ehrenmal. Es heißt aber "Friedenspark" - es gehe eigentlich um Frieden. Nach einem feierlichen Choral, gespielt von der Zeckerner Blasmusik, legte Bürgermeister Karsten Fischkal (FW) einen Kranz nieder.
Für die Adelsdorfer Kriegervereine sprach Lorenz Mölkner (Krieger- und Soldatenkameradschaft Adelsdorf) Gedenkworte und legte zusammen mit Günther Brehm (Krieger- und Kameradschaftsverein Adelsdorf) einen Kranz nieder.