Viele fleißige Helferinnen waren bei der Kolpingsfamilie Herzogenaurach damit beschäftigt, Strohsterne für den großen Christbaum der Stadtpfarrkirche zu gestalten. Zwar sind die Sterne nicht so zerbrechlich wie Christbaumkugeln, aber trotzdem geht beim Ableeren und Einlagern nach Weihnachten der eine oder andere kaputt. Die Frauen trafen sich in der Kaplanei, um die vielgestaltigen Strohsterne herzustellen. Hilfreich beim Anfertigen waren grafische Vorlagen und Schablonen, trotzdem ist viel Fingerspitzengefühl für die filigrane Arbeit nötig. maw