Kronach — Mittwochmittag kam es im Bereich der Kreuzung Rodacher Straße/Siechenangerstraße zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines VW Golf aus dem nördlichen Landkreis Kronach fuhr auf der Rodacher Straße stadteinwärts und bog an der "Frischen Quelle"-Kreuzung nach links in die Siechenangerstraße ein.

Rotlicht missachtet

Wie Zeugen des Unfalls bestätigten, hatte der 78-Jährige VW-Fahrer offensichtlich das Rotlicht missachtet und stieß mit einem von der Stockhardtsbrücke kommenden und in Richtung Dörfles fahrenden Daihatsu zusammen.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Golf gegen eine Straßenlaterne geschleudert. Der VW-Fahrer blieb unverletzt. Die Daihatsu-Fahrerin aus Kronach wurde zur ambulanten Behandlung in die Frankenwaldklinik gebracht.
Im Bereich der Unfallstelle kam es zeitweise zu starken Verkehrsbehinderungen.
Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 11 500 Euro. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, berichtet die Polizei. pol