Königsfeld — Mit 1:2 (1:1) mussten sich die Fußballer der DJK Königsfeld am Samstag in der Kreisliga Bayreuth-Kulmbach dem ASV Oberpreuschwitz beugen. Beide Teams hatten zuletzt viel Selbstvertrauen tanken können. Doch diesmal riss die Serie der Heimelf. Dabei ging die Partie gut los. Die DJK erzielte nach elf Minuten die verdiente Führung, als Bleyer den Ball im Nachsetzen ins kurze Eck spitzelte. Kurz zuvor hatte er den Ball aus kurzer Distanz noch an die Latte gesetzt. Nachdem Spielertrainer Wagner verletzt ausgewechselt werden musste, änderte sich auch die Spielrichtung. Die Gäste schafften durch ein schönen Fallrückzieher von Schechallah das 1:1. Auch nach der Pause spielte sich viel im Mittelfeld ab. Den Königsfeldern wurde nach einem klaren Foulspiel an Weidner der fällige Straftoß verwehrt. Auf der anderen Seite erzielten die Gäste mit ihrer einzigen Möglichkeit in Halbzeit 2 das 1:2 durch Horn, das wegen einer klaren Abseitsposition nicht hätte zählen dürfen. fg