Kreis Haßberge — Mit einem 3:1-Heimsieg über Jahn Schweinfurt untermauerte der TSV Knetzgau seinen zweiten Platz in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2 hinter dem TSV Gochsheim, der mit 2:1 bei der SG Sennfeld gewann. Die Knetzgauer sind nun alleiniger Zweiter, da der FC Sand II zu Hause gegen den TSV Prappach über ein 0:0 nicht hinauskam. Auch der 1. FC Haßfurt verlor durch ein 1:1 bei der SG Eltmann etwas an Boden. Der TSV Westheim ging mit 1:2 beim TSV Schonungen leer aus, der TV Obertheres und der TV Haßfurt kommen beiden mit ihrem 1:1 nicht entscheidend voran.

SG Eltmann -
1. FC Haßfurt 1:1
Dies war ein Spiel, das von Beginn an sehr mäßig lief, mit wenigen Chancen. Eltmann hielt in der ersten Halbzeit sehr gut mit und ging durch ein tolles Tor von Aumüller schon in der 6. Minute in Führung, doch damit hatte die SG ihr Pulver verschossen. Auch nachdem Wlacil die Rote Karte gesehen hatte, nutzte sie die Überzahl nicht, im Gegenteil, Haßfurt wurde immer besser. In der 60. Minute sah Aumüller (SG) die Rote Karte. Dies nutzte Haßfurt aus und erzielte in der 68. Minute durch Geiling den Ausgleich.
TSV Knetzgau -
Jahn Schweinfurt 3:1

Die Knetzgauer taten sich zunächst schwer und gingen mit einem 0:0 in die Kabinen. Nach dem Wechsel kam das Spiel eneut schwer in die Gänge, und erst in der 68. Minute gelang Spielertrainer Strätz das 1:0. Doch im Gegenzug glich Bauer aus. Die Freude darüber währte aber nur kurz, denn schon in der 74. Minute stellte Knop das Ergebnis auf 2:1, dem Faber in der 80. Minute mit dem 3:1 den Endstand folgen ließ.
TV Obertheres -
TV Haßfurt 1:1

Die Haßfurter hatten den besseren Start und nutzten dies auch durch Schmitt in der 34. Minute zum 0:1. Danach versäumte es der TVH aber, noch weitere Treffer zu erzielen, und so kam Obertheres wieder ins Spiel. Nach dem Wechsel gab es dann ein Spiel fast auf ein Tor, denn Obertheres berannte das Gehäuse der Haßfurter, aber das schien wie vernagelt. Zudem waren die Konter gefährlich. So dauerte es bis zur 85. Minute, ehe Jacobs einen Elfmeter doch noch zum Ausgleich verwandelte.
TSV Schonungen -
TSV Westheim 2:1

Die Westheimer wollten sich in dem "Kellerduell" unbedingt einen Punkt sichern, doch das ging schief. Schonungen ging durch einen Elfmeter von Pfister in der 32. Minute in Führung, doch Rößner gelang in der 36. Minute fast postwendend der Ausgleich. Nach dem Wechsel wollte dann Westheim auf Angriff setzen, doch Schonungen hielt voll dagegen und erzielte in der 74. Minute durch Vogel das 2:1. Nach diesem Treffer musste Westheim aufmachen, doch die Abwehr der Platzherren stand sicher und ließ keinen Treffer mehr zu.
FC Sand II - TSV Prappach 0:0
Beide Mannschaften hatten sich für dieses Spiel sicherlich mehr vorgenommen, als die vielen Zuschauer zu sehen bekamen. Es entwicktelte sich ein Sicherheitsspiel, denn keiner wollte einen Fehler machen. So ging man auch mit einem torlosen Remis in die Pause. Nach dem Wechsel gab es auf beiden Seiten immer wieder gute Möglichkeiten, doch ein Treffer wollte hier einfach nicht fallen. Am Ende durfte Prappach froh sein, den einen Punkt über die Zeit zu bringen, denn Sand kam immer wieder stark auf, vergab jedoch die besten Chancen. sp