von unserem Mitarbeiter Gerhard Schmidt

Ermershausen — Die 1975 erbaute Kneippanlage in der "Au" ist wieder voll funktionsfähig, teilte Bürgermeister Günter Pfeiffer am Montag in der Gemeinderatssitzung mit. Die Gemeinde ist Eigentümerin, der Haßbergverein (HBV) kümmert sich um die laufende Unterhaltung. Vor einigen Jahren wurde sie überholt und eine moderne Kleinfilteranlage für das Wasser der Ermetz eingebaut. Nun stand wieder einmal eine Generalreinigung an. Zusammen mit dem HBV hat die Gemeinde die umliegenden Büsche und Bäume ausgeschnitten, die Fläche gereinigt und neue Bänke aufgestellt. Nun ist die Anlage wieder bereit, Gäste zum Kneippen aufzunehmen. Die Kneippanlage in Ermershausen liegt romantisch im Tal der Ermetz.
Weiter ging es in der Sitzung mit Ehrungen. Nach jahrzehntelangem Einsatz für die Gemeinde wurde der ehemalige Bürgermeister Werner Döhler zum "Altbürgermeister" ernannt. Von 2002 bis 2014 war Döhler Chef im Rathaus. Pfeiffer bemerkte, dass sein Vorgänger sichtbare Spuren hinterlassen habe. Dazu gehört die Neugestaltung des Rathausplatzes mit Ehrenmal, die neue Kinderkrippe und der Kindergarten, die Dorferneuerung im Bereich der "Kleinen Schule", der Trinkwasseranschluss an Maroldsweisach, die Anschaffung eines neuen Feuerwehrautos und vieles mehr.
Pfeiffer hob insbesondere die nachbarschaftliche Entwicklung mit Maroldsweisach hervor, an der Döhler erheblichen Anteil habe. Auch bei der Gründung der Gemeinde-Allianz-Hofheimer-Land (GAHL) sei sein Vorgänger führend gewesen, erklärte Pfeiffer.
Mit Brigitte Lüdecke wurde der "gute Geist" der Gemeinde verabschiedet, wie Pfeiffer es formulierte. Nicht nur in der Gemeinde, auch in den vielen Vereinen habe sie sich große Verdienste erworben.

Abfalltüten im Rathaus

Zahlreiche Informationen gab Bürgermeister Pfeiffer am Ende der Sitzung weiter. Da es Beschwerden über die Hinterlassenschaften der Hunde im Gemeindegebiet gebe, habe sich die Gemeinde entschlossen, kostenlos Abfalltüten zu verteilen. Diese können kostenlos während der Bürgermeistersprechstunden im Rathaus abgeholt werden.