Knapp 200 Schwarzgurtträger waren zu den Endkämpfen um die deutsche Meisterschaft im traditionellen Taekwon-Do angetreten. Der Kulmbacher Schulleiter Ralph-Jörg Aman (6. Dan) trat mit fünf Athleten an: Reiner Weber, Marco Münch, Michael Thebus, Klaus Bescherer sowie Christian König-Beetz (Schule Bayreuth).
Gekämpft wurde in den klassischen Disziplinen: Hyong (Formenlauf), Kyek-Pa (Bruchtest, freie Techniken mit zwei Brettern), Chayro-Taeryon (Freikampf) oder Ilbo-Taeryon (Einschrittkampf). Bereits bei den ersten Kämpfen zeigte sich ein enorm starkes Teilnehmerfeld. Auch die Kulmbacher Leistungen waren allesamt gut, dennoch reichte es etwa für Marco Münch und Michael Thebus nicht für einen Platz auf dem Treppchen.


Weber dreimal auf Rang 4

Reiner Weber wurde zum traurigen Helden des Tages: Er verfehlte in allen drei Disziplinen mit dem jeweils vierten Platz knapp einen Pokal. Vor allem sein Bruchtest - Ko-Dan Hyong mit verbundenen Augen - war brillant, gelang aber erst im zweiten Anlauf.
Während des Tages gab es aber für das Team und die mitgereisten Fans immer wieder gute Nachrichten von Klaus Bescherer. Er befand sich in fantastischer Form und kämpfte sich Schritt für Schritt in allen drei Disziplinen in die Endrunde vor. Letztlich konnte er im "Formenlauf" und im "Bruchtest" siegen und landete als doppelter deutscher Meister auf dem Podest. Dazu kam ein zweiter Platz in der Disziplin "Kampf".
Christian König-Beetz (3. Dan) holte den ersten deutschen Meistertitel nach Bayreuth. Er wird ebenfalls von Aman trainiert und ist in Bayreuth als Co-Trainer engagiert. Der Erlös der Veranstaltung, knapp 2500 Euro, wurde an die "Wiege" gespendet, ein Heim für schwerbehinderte Kinder. red

PLATZIERUNGEN
1. Dan ab 40 Jahre: Marco Münch 4. Platz Ilbo Tyron (Einschrittkampf)
2. Dan ab 40 Jahre: Klaus Bescherer 1. Platz und dt. Meister Hyong (Formenlauf), 1. Platz und dt. Meister Kyek Pa (Bruchtest), 2. Platz und dt. Vizemeister Ilbo Tyron (Einschrittkampf)
3. Dan ab 40 Jahre: Christian König-Beetz (BT) 1. Platz und dt. Meister Hyong (Formenlauf), Reiner Weber 4. Platz Hyong (Formenlauf), 4. Platz Bruchtest (Bruchtest), 4. Platz Ilbo Tyron (Einschrittkampf)